Sie sind hier

VW Wechselprämie 2019

VW Wechselprämie 2018 Die Volkswagen Wechselprämie* ist da!

Die VW Wechselprämie gilt für Fahrzeughalter eines beliebigen Herstellers in den 14 von der Bundesregierung klassifizierten besonders belasteten Städten sowie angrenzenden Landkreisen. Sie wird bei der Inzahlungnahme eines Euro-4- oder Euro-5-Dieselfahrzeuges zusätzlich zum Restwert des Altfahrzeugs gezahlt. Die Wechselprämie für Neuwagen beträgt dabei abhängig vom Modell zwischen 500 und 7.000 Euro.

Hier geht es direkt zu den Angeboten.

 

 

Die Wechselprämie gilt für die 14 besonders belasteten Städte sowie angrenzende Landkreise. Diese wird bei Inzahlungnahmen zusätzlich zum Restwert des Altfahrzeugs gezahlt und gilt bei Kauf eines Neuwagen oder Jahreswagen aller Antriebsarten. Prämienberechtigt sind Fahrzeughalter von Dieselfahrzeugen nach Euro-4 oder Euro-5 Abgasnorm, die Ihren Haupt- oder Nebenwohnsitz oder Firmensitz in den Schwerpunktgebieten haben. In bestimmten Ausnahmefällen sind zusätzlich Fahrzeughalter prämienberechtigt, deren Wohnsitz zwar außerhalb der Schwerpunktgebiete liegt, jedoch aufgrund Ihres Arbeitsverhältnis oder ihrer selbständigen Tätigkeit täglich in eines der Schwerpunktgebiete einfahren müssen.Auch Eltern und Verwandte können von der Wechselprämie profitieren. Sollte die von ihrem Kind besuchte Schule oder Bildungseinrichtung oder der Wohnsitz der Verwandten in einem der Schwerpunktgebiete liegen, können Sie die Wechselprämie in Anspruch nehmen.

 

Unverbindliches Rechenbeispiel zur Wechselprämie:

Ein Kunde gibt seinen 4 Jahre alten Golf mit Euro-5-Diesel beim Volkswagen Partner in Zahlung, den er bisher mit einer Monatsrate von 285 Euro finanziert hat. Dafür erhält er einen Inzahlungnahmepreis gemäß DAT- bzw. Schwacke-Liste in Höhe von rund 11.000 Euro, mit dem er die Schlussrate seiner alten und die Anzahlung seiner neuen Finanzierung begleicht. Er entscheidet sich für einen vergleichbaren neuen Golf TDI und erhält dafür zusätzlich 4.000 Euro Wechselprämie. Die Monatsrate seiner neuen Finanzierung liegt bei rund 270 Euro. Damit hat er ohne zusätzlichen Kapitaleinsatz seinen alten Euro-5-Diesel gegen einen neuen Euro-6-Diesel getauscht und spart zusätzlich monatlich 15 Euro durch die niedrigere Finanzierungsrate. Ein individuelles Angebot für all unsere Marken und Modelle erhalten Sie gerne auf Anfrage:

 

Modellabhängige Wechselprämie für Alt-Dieselfahrzeuge beim Kauf eines VW Neuwagens

Modell Wechselprämie Neuwagen (brutto)
up!, e-up2! 500 Euro
Polo 1.500 Euro
T-Roc 2.000 Euro
Tiguan, Tiguan Allspace 3.000 Euro
Golf, e-Golf1, Golf Sportsvan, Golf Variant, Touran 4.000 Euro
Passat Limousine/Variant, Sharan, Arteon, Touareg (neues Modell) 7.000 Euro
Touareg (altes Modell) 9.000 Euro

(1) e-Golf: Stromverbrauch**, kWh/100 km: kombiniert 14,1 (17 Zoll) - 13,2 (16 Zoll); CO₂-Emission kombiniert, g/km: 0; Effizienzklasse: A+, 
(2) e-up!: Stromverbrauch**, kWh/100 km: 11,7 (kombiniert); CO₂-Emission kombiniert, g/km: 0; Effizienzklasse: A+

 

Modellabhängige Wechselprämie für Alt-Dieselfahrzeuge beim Kauf eines VW Jahreswagen

Modell Wechselprämie Jahreswagen (brutto)
up!, e-up! 250 Euro
Polo 750 Euro
T-Roc 1.000 Euro
Tiguan, Tiguan Allspace 1.500 Euro
Golf, e-Golf, Golf Sportsvan, Golf Variant, Touran 3.000 Euro
Arteon, Sharan, Touareg (neues Modell) 3.500 Euro
Passat, Passat Variant 5.250 Euro
Touareg (altes Modell) 6.750 Euro

 

 

Unsere Neuwagen Angebote mit Wechselprämie:

 

VW Polo Angebot mit WechselprämieVW Golf Angebo mit Wechselprämie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VW Passat Variant Angebot mit WechselprämieVW Tiguan Angebot mit Wechselprämie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VW T-Roc Wechselprämie Angebot

VW up! Wechselprämie Angebot

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Sie haben Fragen zur Wechselprämie? Hier können Sie uns erreichen:


Abbildungen zeigen Sonderausstattung gegen Mehrpreis. Alle Angaben basieren auf den Merkmalen des deutschen Marktes.
* Wechselprämie - Berechtigt sind Fahrzeughalter deren Haupt- oder Nebenwohnsitz (Privatkunden) oder Firmensitz (Unternehmer gem. § 14 BGB) in einem der Schwerpunktgebiete liegt und ein auf ihn zugelassenes Dieselfahrzeug mit Euro-4 oder Euro-5 in Zahlung gibt. Die Schwerpunktgebiete sind die von der Bundesregierung klassifizierten besonders belasteten Städte sowie ihre angrenzende Landkreise. Grundlage der Prämienberechtigung sind der Nachweis des Wohnsitzes nach gültiger PLZ, sowie Personalausweis, Meldebescheinigung, Gewerbeschein, Handels-, Gewerbe- oder Genossenschaftsregisterauszug. Die Wechselprämie gilt auch für die nachfolgend aufgeführten Ausnahmefälle:
- Wohnt ein Fahrzeughalter der von der Wechselprämie betroffenen Dieselfahrzeuge nicht in einem Schwerpunktgebiet, ist er dennoch zur Inanspruchnahme der Wechselprämie berechtigt, wenn sein Arbeitsverhältnis bei einem Unternehmen mit Sitz oder Einsatzort in einer besonders belasteten Stadt liegt. Die Inzahlungnahme des Altfahrzeugs kann nur dann prämiert werden, wenn ein schriftlicher und vom Arbeitgeber unterzeichneter zwingend notwendiger Nachweis vorgelegt wird.
- Ist der Fahrzeughalter ein Unternehmer i.S.v. § 14 BGB und hat seinen Gewerbebetrieb innerhalb einer besonders belasteten Stadt angemeldet, ist er prämienberechtigt, soweit er den Nachweis erbringen kann, dass der Firmensitz in einem der Schwerpunktgebiete liegt. Als Nachweis muss eine Gewerbeanmeldung oder ein aktueller Auszug aus dem Handels,- Gewerbe- oder Genossenschaftsregister vorgelegt werden.
- Besucht ein schulpflichtiges Kind eine Schule oder eine Bildungseinrichtung in einer besonders belasteten Stadt, sind die Kindseltern prämienberechtigt, wenn die Kinder oder ein Elternteil selbst regelmäßig eine Schule oder eine andere Bildungseinrichtung besuchen und eine schriftliche und vom Bildungsträger unterzeichnete Bestätigung zum Nachweis der Anmeldung und Teilnahme am Unterricht vorweisen kann.
- Prämienberechtigt sind auch solche Fahrzeughalter, deren Verwandte ersten Grades ihren Wohnsitz innerhalb einer besonders belasteten Stadt haben. Als Verwandte ersten Grades gelten gem. § 1589 I BGB nur solche Personen die voneinander abstammen. Erfasst sind daher nur Verwandschaftsverhältnisse zwischen Eltern und ihren Kindern. Zur Legitimation der Inanspruchnahme der Wechselprämie muss in einem solchen Fall eine Meldebescheinigung des Verwandten ersten Grades sowie eine schriftliche Bestätigung über das Verwandschaftsverhältnis in Form eines Stammbuchauszugs, einer Geburtsurkunde oder eines Adoptivscheins vorgelegt werden.
** Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.audi.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraft- stoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
(1) e-Golf - Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 12,7; CO2-Emission kombiniert in g/km: 0, Effizienzklasse: A+
(2) e-up! - Stromverbrauch in kWh/100 km: 11,7 kombiniert, CO2-Emission in g/km: 0 kombiniert, Effizienzklasse: A+

Fahrgestellnr., Kommissionsnr.

Suchbegriff